topli.gif top.gif

munten1.gif
 
 
Sparen beim Licht
Beleuchtung

Es ist höchste Zeit, Ihre alten Glühbirnen zu ersetzen!
Wählen Sie
Sparlampen mit der A-Etikette. Dies ermöglicht Einsparungen von 375 Kilowattstunden Strom oder nahezu
75 Franken während der Lebensdauer jeder Lampe.
Eine Glühlampe verwandelt 95 Prozent der Energie in Wärme und nur die restlichen 5 Prozent in Licht. Demnach ist die herkömmliche Glühbirne eher ein Heiz- als ein Leuchtkörper. Energiesparlampen setzen fünfmal mehr Energie (25 Prozent) in Licht um.

Würden sich die Konsumenten in allen europäischen Ländern für Energiesparlampen entscheiden, könnte der CO2-Ausstoss innert Jahresfrist um 57 Millionen Tonnen gesenkt werden.

Ebensoviel würde eingespart, wenn alle Autos in Spanien während eines Jahres stillstünden. Dies entspricht der CO2-Aufnahmefähigkeit von 2,85 Milliarden Bäumen in einem Jahr. Ausserdem würden 142 Millionen Fass Erdöl nicht verbrannt, was dem Heizölbedarf von 10 Millionen Einfamilienhäusern entspricht. Jede Energiesparlampe verringert den CO2-Ausstoss um 25 Kilogramm; das ist mehr als die jährliche Aufnahme eines Baumes (20 Kilogramm).

Der Einsatz von Stromsparlampen ermöglicht schliesslich eine beträchtliche Verminderung der Abfälle: Eine Osram Dulux EL Longlife ersetzt 15 herkömmliche Glühbirnen!

Licht löschen
Weshalb beim Verlassen eines Raumes das Licht brennen lassen? Machen Sie sich das Ausschalten zur Gewohnheit.
Verlässt man ein Zimmer für mehr als drei Minuten, lohnt es sich, das Licht zu löschen. Die Lebensdauer der Lampen wird durch häufiges Ein- und Ausschalten nicht verkürzt. Dies gilt sowohl für Glühbirnen, Sparlampen wie Neonleuchten.
Die Einsparungen sind beträchtlich, weil mehr als 15 Prozent des Stromverbrauchs der Haushalte auf die Beleuchtung entfallen.